deutsch | english

WINKLER.WORKS  PORTFOLIO 2021

Sie erhalten hier Einblicke in die Arbeit von Johannes Winkler als Medienkünstler, Komponist, Dozent, Forscher, Konzeptentwickler und Kulturbotschafter. Essen, NRW



///  Werk »

///  Referenzen | Preise »

///  Projekte »

///  Vorträge »

///  Kooperationen »

///  Auftragsarbeiten »

///  Archiv 1998-2021 »

///  Skills | Tools »

///  Vita »

///  Teaching »

///  Kontakt | Web »


www.johanneswinkler.de
winkler.works
contact@johanneswinkler.de






///  Werk

Johannes Winkler *1984, lebt und arbeitet als freischaffender Medienkünstler, Komponist und Dozent in Essen. Sein jüngeres Werk erforscht rekursive Verhältnisse von 'Zählen und Träumen' und umfasst visuelle, auditive sowie konzeptuelle Arbeiten. Seit 2017 re-komponiert er sein breites Schaffen in audiovisuellen Werken und Vorträgen - als künstlerische Forschung in Bild/Film, Text und Musik.










///  Referenzen | Auszeichnungen


///  Screenings | Vorträge | Konzerte

u.a.: Stadtmuseum Simeonstift Trier, Tamil Culture Fine Arts Academy Germany, Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen, ZKM Karlsruhe, Fournos Center Athen, Musica Acoustica Peking, Pact Zollverein, Folkwang Udk Essen, C.A.R. - Contemporary Art Ruhr, Atelierfrankfurt, Landesmusikakademie NRW


///  Auszeichnungen

Gewinner Stück - Internationaler Kompositions-Wettbewerb 'Karl Marx - wilde Lieder' Sound-Art: 2018 Birmingham Contemporary Music Group, UK | Trier, GER 'tetralemmatic roses for a birthday' - mit Elisabeth A. M. Kaiser (vocal performance)
Erster Preis Supercollider-Code-Marathon, ZKM Karlsruhe, 2013 - (live-coding community).





///  Projekte




Auf Instagram re-komponiert Johannes Winkler sein Oeuvre als audiovisuelle 'slide compositions'. Jeder post stellt ein mehrseitiges Werk dar und erzählt, dokumentiert, antizipiert - über kybernetisch Alltägliches, Metaphysisches und Ästhetisches: Mensch und Kunst - Mensch und Zahl - Mensch und Natur - Mensch und Mensch.

Sehen Sie alle 100+ Kompositionen auf Instagram:

  winkler.works





Um sie lebendig zu halten werden die 'slide compositions' in verschiedenen Kontexten wieder dekonstruiert: U.a. in Vorträgen (siehe unten) sowie auf seinem Zweit-Instagram Account @deconstructed.stories ...




Diese Grafik veranschaulicht den Gesamt-Prozess ("aus der Blase vor die Nase" - und zurück ...)





///  Vorträge
///  Lecture Performances

In seinen Lecture Performances gestaltet J. Winkler Events in Form von Vorträgen und Situationen. Um ein Kernthema werden die 'slide compositions' neu arrangiert/modifiziert (und später rückgeführt). So entstehen offene Lernerfahrungen / 'ästhetische Lernkontexte'.


Beispiele (Video-Folien)

2021 - Pact Zollverein, Essen

Residenz-Gastvortrag: #SWIPING DIGITS - Ganzzahlige Verhältnisse in Musik, Bild und Slides - Quick Runthrough (!)






2018 - Tamil Culture Fine Arts Academy Germany

TETRALEMMA KLANG I - Workshop, Tamilisches Essen, Konzept-Soundart, südindische Zeitzählkunst







///  Kooperationen



/// Kaiser | Winkler (seit 2009)

Contralto Opera-Voice & konzeptuelle Elektroakustik
Komposition | Performance | Installation

Elisabeth Anna Maria Kaiser
Contralto, Composer-Performer, Konzept

Johannes Winkler
Komposition, Programmierung, Konzept

u.a.:

'Auferstehung Banana' (2019) - für Contralto, Elektronik und Percussion (Voice: E.A.M. Kaiser, Komposition: J. Winkler)

'Tetralemmatic Roses for a Birthday' (2018) - für Contralto, Rosen und Elektronik (Voice-Performance: E.A.M Kaiser / Elektroakustik Komposition: J. Winkler)

'Vogel' (2013) für Contralto und Tape (Komposition: J. Winkler Video/AudioProgrammierung)

'Random Graph' (2009) für 4 Sänger, Video und Live-Elektronik (J. Winkler Video/AudioProgrammierung)





/// Netzwerk Konnakol.de (seit 2018)

Erforschung & Vermittlung erweiterter Rhythmusfertigkeiten & Strukturen mittels südindisch-karnatischer Techniken



Infos, Videos, Team, Hintergründe, Kurs-Termine:
www.konnakol.de

J. Winkler's Motivation: backgrounds

Seit 2018 lehrt und forscht unser wachsendes Team aus erfahrenen südindischen und deutschen Künstlern erweiterte Zähl-Techniken musikalischer Zeitstrukturen („Konnakol“ / „karnatische Rhythmik“). Inspiriert auch von Rafael Reinas PhD-Thesis (2014) über die Anwendung spezieller südindisch-karnatischer Rhythmik-Techniken zur Inkorporation und Kreation komplexer westlicher (zeitgenössischer) Musik, haben wir ein Kursmodulsystem mit verschiedenen Inhalten entwickelt, das auf typische Bedürfnisse westlicher Musiker, Komponisten, Dirigenten, Tänzer und Musikpädagogen abgestimmt ist.
Wir arbeiten auch mit Zeitbeziehungen zwischen Körper, Geist und Software ('Digitus Manus - Digitales Zählen') und bieten eine Andockstelle für die Sprach- und Sprechforschung (Neuropsycholinguistik, Logopädie).

Johannes Winkler - Initiator / Co-Founder / Dozent / Content-Creator
Anushaant Nayinai Wijayan - Master of Mridangam, Co-Founder of 'Tamil Culture Fine Arts Academy Germany'
Magnus Dauner - Jazzdrummer
Nagushaant Nayinai Wijayan - Advisor/Autor
Stanko Coaching - Therapiematerialien



/// Weitere (seit 2020)


Hantala

Erforschung & Entwicklung von Therapiematerialien (Konnakol inspiriert) - mit Anita Stanko (Gestaltpsychotherapeutin / staatl. anerk. Logopädin): www.hantala.de

Urbanolix Artobot

lokale Kunst mit Roland Scheel, Nevfel Cumart, Ernest Flatter und Weitere: www.urbanolix-artobot.de





///  Auftragsarbeiten

Anfragen nimmt J. Winkler gerne per Email entgegen
siehe: Kontakt





///  Skills & Tools

Je nach Interesse und Bedarf erweitert oder reduziert J. Winkler seine Werkzeug-Auswahl: auf digitaler-, analoger- oder Mindset Ebene. So gab es sowohl Phasen in welchen er mit aktuellsten Software-Tools programmierte, als auch solche in welchen Blatt und Stift besser halfen, Ideen umzusetzen. Mittlerweile hat sich folgendes Kernset etabliert:

Komposition: Supercollider, Reaper DAW/VST, MaxMSP/8, Musescore, Weitere | Video: DaVinci Resolve, Weitere | Bild: Photoshop, Adobe Suite, Weitere | 3D: Blender, Weitere | Scripting/Programming: FFMPEG, SCLang, HTML/CSS, Weitere - VIM/gVIM, Visual Studio Code

semi-digital: tetralemmatisches Denken, 'subjektive autocollagen' - ein experimentell-kreatives Verfahren, Bleistifte & ne Menge Klemmbretter





///  Short Vita

*1984, lebt und arbeitet als freischaffender Medienkünstler und Komponist in Essen. Sein jüngeres Werk erforscht rekursive Verhältnisse von 'Zählen und Träumen' und umfasst visuelle, auditive sowie konzeptuelle Arbeiten. Seit 2017 re-komponiert er sein breites Schaffen in lecture-performances und audiovisuellen 'slide compositions' - als künstlerische Forschung in Bild/Film, Text und Musik.

Auszeichnungen: Gewinner-Stück - internationaler Kompositions-Wettbewerb 'Karl Marx - wilde Lieder', 'Soundart' - 2018 Birmingham Contemporary Music Group, UK | Trier, GER 'tetralemmatic roses for a birthday' - mit Elisabeth A. M. Kaiser (vocal performance) 1. Preis Supercollider-Code-Marathon, ZKM Karlsruhe, 2013 - (live-coding community)

Aufführungen/Lecture Performances (2010-2021) u.a.: Stadtmuseum Simeonstift Trier, ZKM Karlsruhe, Fournos-Center Athen, Pact Zollverein Essen, Musica-Acoustica Peking, Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen, Tamil Culture Fine Arts Academy Germany, GNMR Ruhr, C.A.R. Contemporary Art Ruhr

Studium Komposition, Folkwang Udk Essen
Autodidaktische Studien at home
TCFA Germany - Grade 4





///  Teaching

J. Winkler unterrichtet auch privat (Komposition & Soundart, Klavier klassisch, Software, tetralemmatische Kreativität, Konnakol)
mehr unter: winkler-teaching.de - Rezensionen





///  Kontakt | Web





for info, contact, booking, commissions:

  email me

contact@johanneswinkler.de



www.johanneswinkler.de

winkler.works
deconstructed.stories